Wie ernähren sich Frauen in ihren 60er Jahren und danach?

Wie ernähren sich Frauen in ihren 60er Jahren und danach?

22. Mai 2020 0 Von Kerstin Ernst

Die Kinder sind aus dem Haus und der Beruf fordert Sie nicht mehr so. Jetzt haben Sie Zeit „zu leben“ – lernen Sie noch etwas z. B. eine Fremdsprache, belegen Sie einen Tanzkurs oder gehen öfter mit Ihrem Partner aus. Achten Sie dabei immer darauf, regelmäßig Sport zu treiben und besprechen Sie ihr intensives Cardio- oder Krafttraining vorher mit Ihrem Hausarzt. Bleiben Sie in Bewegung.

In Ihren 60ern Jahren

Essen Sie genug?

Ein verlangsamter Stoffwechsel, Medikamente, Veränderungen der Geschmacksnerven und anderer Faktoren können ab den 60er Jahre zu weniger Appetit beitragen. Achten Sie unbedingt auf eine gute Ernährung und wie Sie diese variieren können, etwa bei gemeinsamen Mahlzeiten mit Freunden. Ergänzen Sie Ihre Ernährung bei Bedarf mit Mahlzeitenersatz-Shakes.

Einige essenzielle Nährstoffe

Vitamine A, C, E, D, B12, Omega 3, Mineralien, Proteine und Probiotika. Auch der Darm verändert sich im Alter. Nützliche Bakterien verringern sich und der Dünndarm kann Nährstoffe nicht mehr so gut aufnehmen. Regen Sie die Bildung nützlicher Bakterien mit Probiotika, wie Joghurt und fermentierten Nahrungsmitteln, wie Sauerkraut oder Kimchi an.


Ich lade Sie ein, mehr über F1 Gesunde Mahlzeit zu erfahren.


A WAY OF LIFE

Ich lade Sie ein, mehr über unsere „Art zu leben“ zu erfahren. Klicken Sie auf den nachfolgenden Banner und melden Sie sich für eine kostenlose Erstberatung an. Als Dankeschön erhalten Sie wertvolle Tipps. Füllen Sie gerne meine Gesundheitsumfrage aus und bekomme 60-Tage lang Ernährungs-Tipps auf Ihr Handy. Ich freue mich auf Ihre Anfrage.